Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Konstruktionstechnik

  • Anerkannter Ausbildungsberuf
  • Ausbildungsdauer 2 Jahre
  • Duale Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule

Welchen Schulabschluss brauchst du?
Eine bestimmte Schulbildung ist für die Ausbildung nicht vorgeschrieben. Betriebe stellen gerne auch Auszubildende mit Hauptschulabschluss ein.

Das solltest du für deine Ausbildung mitbringen:

  • Spaß an Metall und Maschinen
  • Handwerkliches Geschick
  • Sorgfältiges und genaues Arbeiten
  • Geduld, Aufmerksamkeit und gute Beobachtungsgabe
  • Technisches und mechanisches Verständnis
  • Interesse an Mathe und Physik
  • Gute körperliche Fitness

Was machen Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik in der Fenster- und Fassadenbranche?
Maßanfertigung ist dein Ding – und Angst vor Maschinen hast du nicht. Als Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik stellst du vor allem nach Maß gefertigte Einzelstücke her. Dabei ist Präzision Trumpf, denn es geht oft um Hundertstelmillimeter. Du arbeitest viel mit den Händen, aber auch mit kleinen und großen, zum Teil computergesteuerten Maschinen und fertigst z. B.:

  • Metallteile und -konstruktionen für Türen, Fenster und Fassaden
  • Komponenten und Bauteile für Produktions- und Montageanlagen

Mit der Fachrichtung Konstruktionstechnik bist du als Fachkraft für Metalltechnik auch Spezialist für die korrekte Montage von Maßkonstruktionen nach technischen Plänen. Die dafür nötigen Teile, beispielsweise für eine Überdachung, stellst du aus Metallrohren, -blechen und -profilen her. Zuerst planst du deinen Materialbedarf und die nötigen Arbeitsschritte. Dann legst du fest, welche Maschinen und Bearbeitungsverfahren eingesetzt werden und startest dein Projekt. Zu den anstehenden Arbeiten gehören z. B. das Richten und Formen der Bleche und Profile inklusive nötiger Bohrungen. Sind alle Einzelteile hergestellt, schweißt, lötest und schraubst du sie zur fertigen Metallkonstruktion zusammen. Das Anbringen eines Bauteils gehört meist auch zum Berufsalltag einer Fachkraft für Metalltechnik.

Deine Arbeitsorte: Werkstätten, Fertigungshallen, Baustellen, vor Ort beim Kunden.

Das lernst du in deiner Ausbildung:

  • Herstellen von Bauteilen und Verbindungen
  • Montieren und Demontieren von Metallkonstruktionen, Bauteilen und Baugruppen
  • Überwachen und Optimieren von Montage- und Demontageprozessen
  • Steuerungstechnik
  • Trennen, Umformen und Fügen
  • Aufbereiten und Schützen von Oberflächen

Was verdient ein Azubi?
Das Ausbildungsgehalt hängt vom Unternehmen und Bundesland ab.