Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

  • Anerkannter Ausbildungsberuf
  • Ausbildungsdauer 3 Jahre
  • Duale Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule

Welchen Schulabschluss brauchst du?
Es ist keine bestimmte Schulbildung für einen Ausbildungsplatz vorgeschrieben. Eingestellt werden von den Betrieben überwiegend Auszubildende mit mittlerer Reife oder Hochschulreife.

Das solltest du für deine Ausbildung mitbringen:

  • Spaß an Mathe, Deutsch und Englisch
  • Gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Computer-Kenntnisse und kaufmännisches Denken
  • Kontaktbereitschaft, Kunden- und Serviceorientierung
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Was machen Kaufleute im Groß- und Außenhandel in der Fenster- und Fassadenbranche?
Du jonglierst souverän mit Zahlen jeder Größe und „Speaking English" ist auch kein Problem für dich. Denn als Kaufmann oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel bist du für den Einkauf und Wiederverkauf von Produkten und Rohstoffen im In- und Ausland verantwortlich, z. B. an Metallbau- und Montagebetriebe. Auch die Organisation von Logistik- und Lagerprozessen gehört zum Berufsbild. Deine Tätigkeiten in Unternehmen der Fenster- und Fassadenbranche umfassen z. B.:

  • An- und Verkauf von Kunststoff-, Aluminium-, Stahl- und Edelstahlprofilen
  • Recherchieren, Anfragen und Vergleichen von Lieferanten im In- und Ausland
  • Erstellen von Angeboten und Preisverhandlungen mit Lieferanten und Kunden
  • Kontrollieren und Auffüllen der Lagerbestände
  • Organisieren von Transporten
  • Auftragsbearbeitung

Deine wichtigsten Arbeitsgeräte als Kaufmann oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel sind PC und Telefon. Du berätst Kunden über die angefragten Güter, z. B. zu Materialeigenschaften. Angebote einholen, Konditionen vergleichen und Einkaufsverhandlungen mit Lieferanten führen sind für dich Tagesgeschäft. Aber du drehst nicht nur Runden auf deinem Bürostuhl, sondern auch durchs Lager, um Lieferungen und Bestände zu kontrollieren oder Transporte zu organisieren. Und wenn dir Reisen nichts ausmacht, bist du im Außendienst richtig. Hier betreust du als Kaufmann oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel deine Kunden persönlich vor Ort – dabei sind Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen deine Trümpfe.

Kaufleute im Groß- und Außenhandel arbeiten meist im Büro sowie im Außendienst.

Das lernst du in deiner Ausbildung:

  • Wareneinkauf und -verkauf
  • Kalkulation und Preisermittlung sowie Kosten- und Leistungsrechnung
  • Organisation von Wareneingang, Warenlagerung und Warenausgang
  • Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen
  • Verkauf und Kundenberatung
  • Handelsspezifische Logistik
  • Fremdsprachige Kommunikation

Was verdient ein Azubi?
Das Ausbildungsgehalt ist abhängig vom Unternehmen und Bundesland.