Bachelor/Master Wirtschaftsinformatik

  • Duales oder Vollzeitstudium an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien
  • Regelstudienzeit Bachelor: 3 bis 4 Jahre
  • Abschlüsse: Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Engineering (B.Eng.), Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Weiterbildung: Master-Studium

Welche Zugangsvoraussetzungen musst du erfüllen?
Je nach Studienart und Hochschule ist eine fachgebundene oder die allgemeine Hochschulreife erforderlich oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Es kann zusätzlich noch ein hochschulinternes Auswahlverfahren und/oder der Nachweis von Englischkenntnissen sowie eines Vorpraktikums für den Studiengang Wirtschaftsinformatik möglich sein.

Das solltest du für dein Studium mitbringen:

  • Spaß an Mathematik, Betriebswirtschaft und Informatik
  • Konzentrationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Logisch-abstraktes, analytisches Denken
  • Kreativität und Vielseitigkeit
  • Planungs- und Koordinationsvermögen
  • Teamfähigkeit

Tätigkeitsfelder für den Bachelor oder Master Wirtschaftsinformatik in der Fenster- und Fassadenbranche
Als Bachelor oder Master Wirtschaftsinformatik verfügst du über fundierte wissenschaftliche und praktische Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre sowie der theoretischen und angewandten Informatik. Damit bist in der Lage, die betrieblichen Abläufe in einem Unternehmen der Fenster- und Fassadenbranche zu analysieren und zu optimieren.

Beste Berufsperspektiven bietet dir als Bachelor oder Master Wirtschaftsinformatiker z. B. der Bereich IT-Projektmanagement, denn die Digitalisierung erfasst auch in der Fenster- und Fassadenbranche immer mehr Unternehmensbereiche – von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zu Marketing, Vertrieb und Service. Das erfordert einerseits die Neu- oder Weiterentwicklung von Informationssystemen, die zur Unterstützung der Geschäftsprozesse und zur strukturierten strategischen Entscheidungsfindung im Unternehmen eingesetzt werden. Andererseits ist dafür eine hohe IT-Sicherheit in Form von sicheren Softwarelösungen und Netzwerken nötig, um geheime oder sensible Daten und Informationen vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Als Wirtschaftsinformatiker mit entsprechendem Studienschwerpunkt entwickelst du solche Projekte und koordinierst als Schnittstelle den Ablauf zwischen den Unternehmensabteilungen.

Studieninhalte (Auszug)

  • Mathematik und Statistik in der Wirtschaftsinformatik
  • Logik und Algebra
  • Programmierung und Web-Technologie
  • Rechner- und Datenbanksysteme
  • Rechnerarchitektur und Betriebssysteme
  • Systemanalyse und IT-Management
  • Management von Projekten in der Wirtschaftsinformatik
  • Allgemeine Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
  • Kosten- und Leistungsrechnung, Bilanzierung
  • Investition und Finanzierung, Steuerlehre, Recht
  • Unternehmensführung, Controlling

Was verdient ein Berufseinsteiger?
Die Einstiegsgehälter für Wirtschaftinformatiker sind abhängig vom Unternehmen und Bundesland.